Das Surf & Skate Festival präsentiert die Open Air Surf Movie Night im Kino, Mond & Sterne.
Einer der besten deutschen Surfer, Nic von Rupp, schaut vorbei und stellt euch seinen neusten Film „Reef Road“ vor. Damit nicht genug, auch der Filmemacher, Benjamin Aryan, der Dokumentation „We Skate In Iran“ ist vor Ort. Außerdem findet die Europapremiere des Filmes „The Endless Winter 2“ statt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Deutschlandpremiere: We Skate In Iran (CH, 2017, 20min, Benjamin Aryani) OmU
Deutschlandpremiere: The Reef Road (PT, 2017, 20min, von RUPP Media) OV
Deutschlandpremiere: The Endless Winter 2(GB, 2017, 90min, Matt Crocker + James Dean) OV

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

19:30 Uhr: Einlass

20:00 – 20:30 Uhr: Autogrammstunde mit Nic von Rupp & Benjamin Aryan

20:30 – 21:00 Uhr: Nic von Rupp & Benjamin Aryan
21:00 – 21:50 Uhr: We Skate in Iran & Reef Road
Anschliessend Q&A mit Nic von Rup & Benjamin Aryan

22:30 Europapremiere“ The Endless Winter 2″

Tickets gibt es hier

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ The Endless Winter 2 +++
Der britische Surfer Mark „Egor“ Harris reist und surft an der Küste von Newquay nach Thagazout entlang, ein historischer, europäischer Surf-Pfad seit den 60er Jahren. Daraus entstand ein skuriller und schöner Surffilm, gefilmt an den bekanntesten Spots von Europa und erzählt von lokalen Surfbekanntheiten.

Gefilmt in England, Frankreich, Spanien, Portugal, Marokko, Ireland, Deutschland, Norwegen & Schottland und mit einer Hammer-Session in Hossegor, Mundaka, Nazare, Anchor point und verlassene „slabs“ im Norden.

Cast:Mark Harris, Pauline Ado, Kepa Acero, Abdel El Harim, Kevin Naughton, Bill Hamilton, Craig Peterson, Nat Young, Maurice Cole & Garrett McNamara.

 

+++ Reef Road +++
Nicc von Rupp über Reef Road:
„Ich bin glücklich euch meinen neuen Film zu präsentieren. Letztes Jahr waren wir auf der Jagd nach den größten Barrels rund um Indo & Tahiti. In Reef Road zeigen wir euch die Bilder, die während diesem Trip entstanden sind, sowie die fiktionale Geschichte von Menschen wie uns, die gerne einmal ausreisen“

 

+++ We Skate In Iran +++

Der Geheimtipp dieses Festival. Ein Film über die wachsende Skateboard-Szene im Iran.

Der Film ging zwischen dem Schweizer Kollektive “We Ride in Iran” und Tsixty, einer populären Skate-Crew Tehran’s hervor.

Der Film des jungen Regisseurs Benjamin Aryani, zeigt die Entwicklung des Skaten im Iran auf und dessen Weg zur gesellschaftlichen Akzeptanz.

Der Film befriedigt auch die Kuriosität von Nicht-Skater und Nicht-Iraner und bietet einen authentischen Blick auf das iranische Leben dieser jungen Generation und ihren Umgang mit dem Einfluss der westlichen Kultur in ihren Lebensalltag.

Produziert wurde der Filme von “Cause” in der Schweiz.